Maine Coon vom Enzenberg - Gizmo
   
  Neue Homepage
  Fotosammlung
  Selbstgemachtes...
  Tipp's & Info
  Regenbogenbrücke
  => Mucky
  => Gizmo
  => Gany
  Impressum
  Zugang
Gizmo
04.03.2003-21.06.2012


Am Donnerstag mussten wir unseren geliebten Gizmo über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ich hoffe nun geht’s ihm besser  und hat keine Schmerzen & Stress mehr. Er war mein aller erster Coonie und er wird immer in unseren Herzen sein!

Mein Gizmo war etwas ganz besonderes für mich.
Nicht nur weil er mein erster Coonie war, er war eine Seele von einem Kater. Egal ob TA –Untersuchungen, das testen seiner Blutzuckerwerte zu Hause oder seine täglichen Insulinspritzen er hat alles mit Gelassenheit über sich ergehen lassen.
Er hatte einfach ein geniales Wesen und eine unglaubliche Ausstrahlung!
Er zog einfach jeden in seinen Bann und sogar Leute die eigentlich keine
Coonies –Fans sind, waren von Ihm total begeistert.
Ich hab noch nie so schöne Augen und so ein geniales Black-silber-tabby wieder gesehen, auch wenn er keinen Stammbaum hatte und wenig Pinsel für mich war er mit seiner dicken Schnute, dem genialen Kinn und tollem Profil ein fast perfekter Coonie!


 Gizmo holte ich von einem  sogenannten "Schwarzzüchter" und hat einiges in seinem kleinen Leben mittmachen müssen.

Seit drei Jahren hatte er zusätzlich zu einem vergrößerten Herzen und allen Zähnen die wir wegen chronischer Zahnfleischentzündung schon im jugendlichen Alter ziehen lassen mussten ( weil nix half und er durch die Bakterien im Mäulchen immer Durchfall hatte) Diabetes und musste 2x täglich Insulin gespritzt bekommen und zu regelmäßigen Zeiten seine Futterportionen bekommen. Es kamen nun noch eine riesige Leber mit Rückstau in den Gallengängen, obwohl er ja regelmäßig sein Futter wegen der Diabetes und den Insulin spritzen die er 2x täglich bekommen musste, und eine Stoffwechselstörung hinzu. Gizmo hatte immer Hunger und wurde immer weniger, denn er konnte auf Grund der Stoffwechselstörung und der anderen Faktoren sein Futter (800gr. tägl.) einfach nicht mehr umsetzten. Unsere TA war schockiert als sie beim Röntgen und Ultraschall seine Organe sah, außer den Nieren war alles abnormal.  Anfang des Jahres bei einer Kontrolluntersuchung sahen bis auf sein vergrößertes Herz alle anderen noch normal aus. Sie sagte so etwas hätte sie noch nicht gesehen und das sie dadurch das es so viele Organe bzw. Krankheiten sind sie nichts mehr für ihn tun kann, denn was dem einen hilft schädigt das andere weiter. So bleib mir nur Ihn von seinem Leiden zu erlösen und ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Gizmo schlief an mich gekuschelt ganz ruhig auf meinem Arm ein. Es ist so schwer den richtigen Zeitpunkt zu finden und noch schwerer loszulassen und man zweifelt immer ob es die richtige Entscheidung war oder man hätte noch etwas versuchen sollen. Es tut so weh…alles fühlt sich so leer in mir an….

Ein Lied was mir aus den Herzen spricht:
von P. Daddy & Faith Evans — I'll Be Missing You

Auszug:
Every day I wake up
I hope I'm dreamin
I can't believe this shit
Can't believe you ain't here
..........
Every step I take, every move I make
Every single day, every time I pray
I'll be missing you
Thinkin of the day, when you went away
What a life to take, what a bond to break
I'll be missing you
............
Somebody tell me why

One glad morning
When this life is over
I know I'll see your face
Gizmo ich glaube fest daran, Lebwohl mein geliebter kleiner Schatz, irgendwann sehen wir uns wieder!











   
Es waren schon 38417 Besucher (114988 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=